Podcast::Claude Lévi-Strauss – Ethnologe und Philosoph

von radioWissen https://de.player.fm/1BBGYly

Philosoph, Ethnologe, Kulturanthropologe, der Aspekte systemischer Perspektiven in die Ethnologie einführt. Als er mit 100 Jahren stirbt hat er philosophisch-anthropologisch gezeigt, dass die kalten und die warmen menschlich sozialen Systeme gleichwertig sind. Interessant ist dabei das Konstrukt der Bricolage, dass er als typisch kalt klassifiziert.

Wikipedia: „Der von Claude Lévi-Strauss 1962 in die Anthropologie eingeführte Begriff Bricolage steht für ein Verhalten, bei dem der Akteur mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen Probleme löst, statt sich besondere, speziell für das Problem entworfene Mittel zu beschaffen.“

Er bezeichnete auf diesem Prinzip beruhende Gesellschaften als kalt, im Vergleich zu den durch Ingenieure geprägten, die warm seien.

Überraschend, wie eine kalte soziale Struktur in der Psychologie gänzlich anders verstanden wird…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s