Allmachtsillusionen und Opferinszenierung

Bernhard Malkmus schreibt unter dem Titel "Surrogate Nature" in Agora42 (1/2021), einige Zitate: Der Kontakt mit der Welt wird zu einem Kontakt mit Repräsentationen umgebaut, die den illusorischen Eindruck von Allmacht nähren. ... Den Verlust lebendiger Resonanzerfahrungen im Bild müssen wir ständig durch Identitätsbeglaubigungen und Selbstinszenierungen als Opfer kompensieren. So hält sich ein beträchtlicher Teil… Weiterlesen Allmachtsillusionen und Opferinszenierung

Podcast::Claude Lévi-Strauss – Ethnologe und Philosoph

von radioWissen https://de.player.fm/1BBGYly Philosoph, Ethnologe, Kulturanthropologe, der Aspekte systemischer Perspektiven in die Ethnologie einführt. Als er mit 100 Jahren stirbt hat er philosophisch-anthropologisch gezeigt, dass die kalten und die warmen menschlich sozialen Systeme gleichwertig sind. Interessant ist dabei das Konstrukt der Bricolage, dass er als typisch kalt klassifiziert. Wikipedia: "Der von Claude Lévi-Strauss 1962 in… Weiterlesen Podcast::Claude Lévi-Strauss – Ethnologe und Philosoph

Podcast::Rahel Jaeggi – Gesellschaft in der Dauerkrise – Was ist falsch am Kapitalismus?

von Sein und Streit - Das Philosophiemagazin - Deutschlandfunk Kultur https://de.player.fm/1BBFjKb?t=1958 Sozialphilosophie… Unser Fach und -jünger als wir beide- unsere Professorin? Schon ab 8:40 spannend und ab 32:32 richtig aufregend😉🤣 online zu hören bis 2033. . Bis dahin haben wir es gelesen: Rahel Jaeggi: Kapitalismus. Suhrkamp

Podcast::Mit Worten kämpfen: Sprache als Machtinstrument – Wahlkampfstratege Frank Stauss

von Hörsaal - Deutschlandfunk Nova https://de.player.fm/1BArdJH Hoffnung versus Angst - welches framing wählen wir? oder Warum wir eine positive Aussage brauchen Mit einem Audio-Zitat von Angela Merkel in Harvard: https://de.player.fm/1BArdJH?t=2666

Ich und Ich? – Die Freundschaft zu mir selbst

Ich und Ich? - Die Freundschaft zu mir selbst von radioWissen. https://de.player.fm/1BAfaVX #nowplaying Gespräch mit Wilhelm Schmid, u.a. über den Unterschied zwischen Selbstfreundschaft, die er empfiehlt und Selbstliebe, die er als eine der Ursachen der narzistischen Gesellschaft ansieht.