Kollateral-Schaden auf dem Katholikentag – Oder der verschwiegene Skandal | NachDenkSeiten – Die kritische Website

"Kollateral-Schaden auf dem Katholikentag – Oder der verschwiegene Skandal Verantwortlich: Wolfgang Lieb In der Geschichte, die hier erzählt wird, kommen vor: die Gemeinschaft katholischer Soldaten, Pax Christi, das Verteidigungsministerium, der Katholikentag in Regensburg, Afghanistans Vergangenheit und Zukunft, der Bayerische Rundfunk, und nicht zuletzt der deutsche Qualitätsjournalismus. Von Gerhard Rein.Und die Geschichte geht ungefähr so: Vielleicht… Weiterlesen Kollateral-Schaden auf dem Katholikentag – Oder der verschwiegene Skandal | NachDenkSeiten – Die kritische Website

de lege data | Recht auf Vergessen – Google setzt EuGH-Entscheidung um und möchte europäischer werden

"Recht auf Vergessen – Google setzt EuGH-Entscheidung um und möchte europäischer werden Posted on 30. Mai 2014 by Carlo Piltz Nach der EuGH-Entscheidung im Streit zwischen der spanischen Datenschutzbehörde und Google um ein sog. „Recht auf Vergessen werden“ im Internet, hat das Unternehmen am Freitag ein Webformular bereitgestellt, durch welches Nutzer nun Löschantrage für Suchergebnisse… Weiterlesen de lege data | Recht auf Vergessen – Google setzt EuGH-Entscheidung um und möchte europäischer werden

Darf man von Gleichschaltung der Medien sprechen? Und davon, dass die Demokratie höchst gefährdet ist? | NachDenkSeiten – Die kritische Website

Darf man von Gleichschaltung der Medien sprechen? Und davon, dass die Demokratie höchst gefährdet ist? Verantwortlich: Albrecht Müller "In einem Beitrag für die Wochenzeitung „Kontext“ hatte ich Anfang April im Blick auf das Netz von US-nahen Medienvertretern in Deutschland davon geschrieben, wir hätten es hier „mit einem gut ausgeklügelten System der Gleichschaltung zu tun“. Siehe… Weiterlesen Darf man von Gleichschaltung der Medien sprechen? Und davon, dass die Demokratie höchst gefährdet ist? | NachDenkSeiten – Die kritische Website

Wieder da: Die Transformationszeitung nach dem Winterschlaf

Mal einen der wichtigsten Sätze vorangestellt: „Fast möchte man sagen: Personen bringen die Transformation voran, Organisationen halten sie auf.“ Das stimmt nicht generell, denn Organisationen dienen durchaus der Verstärkung individueller Interessen (wie hier für Lobbygruppen beschrieben). Dennoch; die Innovation rührt oft nicht von der Organisation her, sondern von Einzelnen. Wie also sieht die ‚Organisation‘ aus, die die Interessen der hinter TarZ stehenden Einzelnen verstärkt?

transformationszeitung

 

(zugleich Elemente einer Fehleranalyse)

Das war ein langer Winterschlaf! Jetzt sind wir wirklich ausgeruht. Und wieder da.
Aber im Ernst: Die TraZ hat in den letzten Monaten deshalb einen Durchhänger gehabt, weil wir in der Tat nirgends einen Unterstützer gefunden haben, der Schulterklopfen gegen einen Geldschein ersetzen kann. Aber immer nur Selbstausbeutung kann nicht auf Dauer funktionieren (auch wenn die Berliner Kreativwirtschaft in weiten Teilen darauf beruht, und alle mächtig stolz drauf sind).
Die TraZ darüber sterben zu lassen, ist aber auch keine akzeptable Alternative. Wir wollen deshalb unser Demonstrationsprojekt eines Transformationsjournalismus im Babyalter – und deshalb noch nicht lauffähig – fürs erste auf einfacher Blog-Ebene weiterführen. Einfach um die Flamme am Brennen zu halten. Der Flächenbrand kommt später.

Jedes Land hat die Medien, die es verdient

Könnte man sagen, und viele tun das auch, ist aber falsch. Dies zu belegen, verlangt aber auch, eine einigermaßen schlüssige Analyse zu…

Ursprünglichen Post anzeigen 374 weitere Wörter